Am 03.06.2018 um 17:00, präsentiert sich die Anhaltische Ballettschule in der Stadthalle Zerbst mit ihrer Abschlussvorstellung vor der Sommerpause.

Im erste Teil zeigen wir „Das bucklige Pferdchen, russisches Märchen getanzt von Kindern und Jugendlichen. Hier wird 55 Kinder mitwirkend im alter zwischen 8 und 18 Jahren

Im zweite Teil bekommen unsere Zuschauen zwei Stück zu sehen. zuerst „Vivaldi“ als klassisches Tanz und danach „Testament“ als Modern-Tanz

„Vivaldi ist ein klassisches Ballett zur Musik von Antonio Vivaldi, in dem 39 Kinder zwischen 4 und 7 Jahre gemeinsam mit 10 fortgeschrittenen Jugendlichen ihre Können zeigen werden.

Testament“ ist ein moderner Tanz in dem 30 Kinder und Jugendlichen, zwischen 10 und 18 Jahren, gemeinsam zur Musik von Bruno Coulais und Sarah Lesch tanzen werden. Inhaltlich geht hier um den Umgang unserer Gesellschaft mit Kindern.

Regie, Bühne, Kostüme und Choreografie sind von mir selber, Tabatha Magalhaes, Inhaberin und Ballettlehrerin der Anhaltische Ballettschule Dessau. Wir hoffen viel Zuschauen bei unsere Vorstellung begrüßen zu können.

Eintrittskarten können vor Vorstellungsbeginn in der Stadthalle Zerbst ab 16:00 (Einlass) erworben werden oder in Vorverkauf in der Anhaltische Ballettschule (Kantorstraße 49 in Dessau). Erwachsene bezahlen ab 7,00 €, Kinder (bis 12 Jahre) bezahlen 3,00 € .

Die Vorstellung bietet eine gute Möglichkeit für interessierte Kinder, in Kontakt mit der Tanzkunst zu kommen.

Mehr Informationen zur Anhaltischen Ballettschule sind erhältlich unter:

Telefon 0178-8337929